Weiterbildungsangebote

2. November 2019, 9:30 – 12:00 Uhr

Regionalkonferenz des DCV in Hannover

Kirchencentrum am Mühlenberg, Mühlenberger Markt 5, 30457 Hannover

Leiter/innen, Vorstände und Präsides der musikalischen Gruppen in der Region Hannover

Jährliche Regionalkonferenz des DCV in der Region Hannover. Berichte und Erfahrungen der musikalischen Gruppen, Schwerpunktthema, gemeinsame Schlussandacht mit Präses Hans-Joachim Osseforth

9:30 Uhr           Eintreffen und Begegnung

9:45 Uhr           Begrüßung 


Schwerpunktthema: Umgang mit der Singstimme in Chor und Band, Gastreferent: Nils Ole Peters (Stimmbildner im Knabenchor Hannover)

Berichte aus den musikalischen Gruppierungen

Ca. 11:45 Uhr   Mittagsandacht in der Kirche

Anmeldung

 

Fr, 15. November 2019, 19:30 – 21:00 Uhr

Organistenfortbildung

Basilika St. Clemens

Zielgruppe: Organist*innen in der Region Hannover

Der freie Umgang mit der Liedmelodie bei der Gemeindebegleitung eröffnet große Flexibilität und schnelle Reaktion auf das liturgische Geschehen. In diesem Kurs werden verschiedene Techniken zum Harmonisieren von Choralmelodien vermittelt. Grundlagen in der Generalbassnotation und in der Akkordsymbolschrift helfen bei der effektiven Notation von eigenen Sätzen. Auch auf moderne Begleitmöglichkeiten, den Umgang mit kirchentonalen Melodien wird eingegangen.

Folgetermin am 29. November 2019, 19:30 – 21:00 Uhr

Anmeldung

 

Fr, 31. Januar bis So, 2. Februar 2020

13. Chorsängerseminar des DCV

Evangelisches Zentrum Kloster Drübeck

Zum 13. Mal bietet der Diözesan-Cäcilienverband Hildesheim ein Singwochenende für Chorsänger katholischer Kirchenchöre an. Es findet diesmal im Evangelischen Zentrum Kloster Drübeck statt. Engagierten und interessierten Chorsänger*innen soll damit die Möglichkeit gegeben werden, neue Chorwerke kennenzulernen, sich mit Text und religiösem Hintergrund der Werke auseinanderzusetzen und Stimmbildung zu betreiben. Referenten sind Regionalkantor Nico Miller (Chorleitung), Christoph Rosenbaum (Stimmbildung) und Diözesanpräses Hans-Joachim Leciejewski. Im Mittelpunkt des Wochenendes steht Chorliteratur englischer Komponisten.

Das Wochenende beginnt am Freitag, den 31. Januar 2020 um 18.00 Uhr mit dem Abendessen und schließt am Sonntag, den 2. Februar 2020 nach dem Mittagessen. Die Teilnehmerplätze sind begrenzt; es entscheidet die Reihenfolge der Anmeldung.

Teilnehmergebühren: 160 Euro im Einzelzimmer, 140 Euro im Doppelzimmer

(Der Link zur Anmeldung wird erst nach dem Erscheinen der Kirchenmusikalischen Informationen im September veröffentlicht.)

 

Sa, 22. Februar 2020, 10:00 – 12:00 Uhr

Kantorenfortbildung

Tagungshaus St. Clemens, Raum 2.9

Zielgruppe: Alle, die Interesse haben, den Kantorengesang im Gottesdienst zu erlernen; Grundlegende Sicherheit im Umgang mit der eigenen Stimme

Vorstellung der wichtigsten Kantorenbücher, Vorsängergesänge im Gottesdienst, Einüben neuer Lieder mit der Gemeinde. Ein Folgetermin nach Absprache.

Anmeldung

Zwei Folgetermine nach Absprache.

 

Sa. 22. Februar 2020, 13:00 – 15:00 Uhr

Workshop für fortgeschrittene Kantor*innen

Basilika St. Clemens

Unter professioneller Anleitung von Michaela Ische (Stimmbildung) und Regionalkantor Nico Miller werden mitgebrachte Kantorengesänge in der Realsituation im Kirchenraum workshopartig erarbeitet. Neben dem Austausch mit anderen Kantor/innen in der Region dient diese Fortbildung dazu, individuelle Hinweise auf Stimmgebung, Artikulation, Ausdruck, Haltung, Kommunikation mit der Gemeinde, etc. zu bekommen.

Jede/r Teilnehmer/in sollte für diesen Workshop Gesänge mit Vorsängerteilen (z.B. einen Antwortpsalm, Ruf vor dem Evangelium, etc.) vorbereiten.

Anmeldung

 

Sa. 14. März 2020, 9.30 - 16.30 Uhr

Fortbildungen zur Prävention von sexualisierter Gewalt für Kirchenmusiker

Katholisches Internationales Zentrum Hannover, Marschnerstraße 20, 30167 Hannover

Im Zusammenhang mit kirchenmusikalischen Diensten sind die Kontakte zu Kindern und Jugendlichen sehr unterschiedlich und breit gefächert. Sie reichen von Situationen wie dem Instrumental-Unterricht oder der Einzelstimmbildung, bei der Sie mit einem Schutzbefohlenen alleine in einem Raum sind, über die Leitung von kleinen Musikensembles der Gemeinde (Flötengruppe, Singegruppe bei einem Krippenspiel), bis hin zu flüchtigen Begegnungen eines Organisten mit dem Ministranten während letzter Gottesdienstabsprachen in der Sakristei. 
Die Fortbildungen sollen dazu beitragen, dass Sie für sich selbst die Gewissheit erlangen, sich im Kontakt mit Kindern und Jugendlichen richtig zu verhalten. Sie sollen dafür sensibilisiert werden, Anzeichen sexuellen Missbrauchs zu erkennen und darauf angemessen reagieren zu können. Zudem vermitteln die Fortbildungen Handlungssicherheit im Umgang mit Verdachtsfällen von sexualisierter Gewalt.

Referent: Karl-Leo Heller OSB, Hanna Slowinski

Anmeldung